[Werbung unbeauftragt: Blogverlinkung+Markennennung]

Wie die Überschrift schon verrät geht es hier um Fragen an mich selbst. Ich habe schon öfters Blogbeiträge hierzu gesehen aber nie wirklich angeschaut. Warum? Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht. Aber als ich neulich bei der lieben Melanie von lovingcarli den Beitrag zu ihren Fragen gelesen habe, dachte ich mir sofort „ich möchte auch mit machen“. Es geht hierbei tatsächlich um MICH, also eine Art Selbstfindung. Man wird durch die verschiedensten Fragen dazu bewogen sich damit auseinander zu setzen, das Ganze zu betrachten und eine ehrliche Antwort zu geben.

1000 Fragen an dich selbst Nachdenken Selbstfindung, eileens good vibes

Das schöne darin ist, dass jeder mitmachen kann. Also solltest du dir denken, es wäre eine schöne Vorstellung dich selbst besser kennenzulernen dann kannst du ohne zu zögern los legen. Egal, ob du die Fragen in Gedanken beantwortest oder sie dir tatsächlich aufschreibst und immer mal wieder bearbeitest, wenn es die Zeit gerade her gibt.

Apropos Zeit…. 1000 Fragen können echt viel sein, daher werde ich das Ganze natürlich kürzen. Und immer mal wieder einen Blogpost mit einigen Fragen veröffentlichen. So können wir gemeinsam schauen, was deine und meine Betrachtung ist. Ist das nicht eine tolle Vorstellung? Ich werde diese Art der Beitragsreihe auf meinem Blog 2x monatlich posten, immer mittwochs. So zusagen kurz bevor die Prime Time im TV beginnt können wir uns mit einer Tasse Tee hier treffen und gemeinsam reflektieren. Bist du dabei? Ich würde mich freuen😊

1000 Fragen an dich selbst

Hier sind sie nun die Fragen 1 bis 40 und keine Sorge man muss nicht auf jede Frage eine Antwort haben, zudem gibt es kein richtig oder falsch, geh also nicht zu hart mit dir ins Gericht. Auf viele Fragen antwortet man auch mal mit nur einem Wort. Daher finde ich 40 Fragen pro Blogbeitrag eigentlich ganz gut – wir haben ja auch noch anderes zu tun…. zum Beispiel Grey’s Anatomy um 20:15 Uhr anschauen😁

  1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? Heute, ich habe angefangen Kalorien beim Essen zu zählen.
  2. Mit wem verstehst du dich am besten? Meinem Mann.
  3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? Mich über andere aufzuregen…. ganz schlechte Angewohnheit 😆
  4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen? Gute Frage, ich weiß es nicht.
  5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? Nein bzw. kommt es drauf an wer es genau ist.
  6. Woraus besteht dein Frühstück? Meistens frühstücke ich nicht und wenn, dann ist es selbstgebackenes Brot belegt mit Käse oder Marmelade.
  7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? Meinem Mann ❤
  8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter? Ich habe ihr Temperament geerbt.
  9. Was machst du morgens als erstes? Den Wecker ausschalten. 
  10. Kannst du gut vorlesen? Ja – merkwürdige Frage  😀 
  11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? Puh, da muss ich echt überlegen ich glaube irgendwo zwischen 8-10 Jahren muss es gewesen sein. Irgendwann habe ich meinen Vater im Kostüm erkannt.
  12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? Einen Thermomix – aber das wird im Winter endlich umgesetzt werden *freu*
  13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? Oh das wäre die Gelassenheit, die hätte ich gerne….
  14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? Grey’s Anatomy – ich find’s immer noch schlimm, dass McDreamy den Serientod starb.
  15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? Müsste mit 12/13 Jahren gewesen sein, damals der Europapark.
  16. Wie alt möchtest du gerne werden? Oh eine schwierige Frage aber soweit es mir gesundheitlich gut geht möchte ich so alt wie möglich werden.
  17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? Keinen.
  18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? Nicht schön…
  19. Hättest du lieber einen anderen Namen? Nein, ich mag meinen Namen auch wenn er oftmals falsch geschrieben wird. Er ist halt doch nicht so häufig.
  20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? Wenn es lieben Menschen in meinem Umfeld nicht gut geht und ich ihnen nicht helfen kann.
  21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken? Früher war das so, heute ist es mir egal.
  22. Welche Tageszeit magst du am liebsten? Den Morgen, wenn die Sonne aufgegangen ist und die Vögel zwitschern.
  23. Kannst du gut kochen? Ja 🙂
  24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten? Ganz klar der Sommer – bin ein Augustkind.
  25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht? Im Juli als ich krank war.
  26. Warst du ein glückliches Kind? Ich denke schon.
  27. Kaufst du oft Blumen? Nein das kann ich an einer Hand für ein Jahr abzählen.
  28. Welchen Traum hast du? Gesund sein und mit meiner Familie ein schönes und friedliches Leben führen.
  29. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt? 5
  30. Welches Laster hast du? Ich rede oft schneller als ich denke, und dann auch sehr direkt. Das kommt manchmal nicht so gut an oder kann jemanden verletzen.
  31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen? Jens Förster – Warum wir tun, was wir tun / Wie die Psychologie unseren Alltag bestimmt
  32. Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst? Ich hatte schon immer lange Haare, daher trage ich oft einen Dutt oder Pferdeschwanz.
  33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig? Mein Mann würde sagen JA, ich würde es verneinen.
  34. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto? So viel das es reicht einen Monat zu überleben 😉
  35. In welchen Laden gehst du gern? Es gibt keinen speziellen, mal Kleidungs- und Accessoires Läden, dann wieder DM oder Douglas.
  36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe? Ich gehe ich keine Kneipe aber in normalen Restaurants Cola oder Gingerale.
  37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen? Ja
  38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit? Da ich meinen Blog als Kleingewerbe betreibe würde das natürlich toll sein, hiermit eines Tages sich komplett selbständig im großen Stil zu machen, aber bleiben wir mal realistisch 🙂
  39. Willst du immer gewinnen? Nein nicht immer aber manchmal.
  40. Gehst du in die Kirche? Nein, ich bin ausgetreten vor vielen Jahren.
Reflektion

Bei einigen Fragen habe ich den Sinn nicht wirklich verstanden aber das ist auch nicht weiter schlimm. Ich habe dafür bei anderen Fragen tatsächlich etwas überlegen müssen. Wie sieht es den bei euch aus? Seit ihr überrascht von der ein oder anderen Antwort und wie habt ihr geantwortet? Freue mich von euch zu hören,

eure Eileen 

 

6 Replies to “1000 Fragen an dich selbst #1”

  1. Hey – jetzt habe ich es endlich geschafft hier wieder vorbeizuschauen 🙂 Hatte ja schon auf Insta gesehen, dass du bei 1000 Fragen mitmachst & bin neugiriert geworden. Ich mag solche Blogposts total gerne, weil man die Person hinter dem Block noch besser kennenlernt & manche Antworten fand ich echt interessant. xxx

    1. Hallo Liebes schön wieder von dir zu lesen Mir geht es zur Zeit nicht anders habe mir aber vorgenommen heute und morgen auf den Blogs vorbei zu schauen und nach zu lesen. Ja das finde ich auch sehr interessant und irgendwo auch spannend für einen selbst. Hab noch einen schönen Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.