Heute ist wieder Bergfest! Mitte der Woche aber diesmal ist die Woche gnädig mit uns, immerhin ist Freitag ein Feiertag. Verkürzte Wochen sollte es meiner Meinung nach viel öfters geben. Oder man führt gleich das 30 Std. Arbeitsmodell ein. Wärst du dabei? 😁

Mittwoch bedeutet aber hier auch, dass ein neuer Teil zur Fragenrunde online geht. Da wir nun in die zweite Hälfte starten wollte ich nochmal daran erinnern, dass ich mir diese Fragen nicht ausgedacht habe😊Es gibt dazu ein Büchlein und die liebe Johanne von https://www.pink-e-pank.de/ hat das Ganze damals ins Leben gerufen. Solltest du also mit deinem Blog mitmachen wollen, findest du dort die Fragen. Für alle anderen heißt es nun: gemütlich machen, schnapp dir deine Tasse Kaffee oder Tee und schauen wir mal, ob wir Gemeinsamkeiten haben.

1000 Fragen an dich selbst #14

521: Welcher Dokumentarfilm hat dich beeindruckt? Es ist lange her, dass ich einen gesehen habe. Ich kann mich noch an die Hindenburg erinnern und an Tornados. Fand ich beides sehr spannend.
522: Machst du in der Regel, was du willst? In manchen Bereichen schon.
523: Wie weit hast du deine Vergangenheit hinter dir gelassen? Ich denke relativ weit, ich möchte mich mit vergangenem nicht mehr beschäftigen, die Gegenwart und die Zukunft sind das worauf es mir ankommt. Was passiert ist, ist passiert. Hier Gedanke, Zeit, Mühe und Nerven weiterhin zu investieren wäre für mich eine Art der Verschwendung.
524: Was solltest du eigentlich nicht mehr tun? Mich über Menschen und Situationen aufzuregen, die eigentlich keiner Reaktion würdig sind. Aber Hey, es heißt doch immer „lebenslanges Lernen“.
525: Magst du klassische Musik? Geht so. Ist jetzt nicht mein Favorite.
526: Wie aufgeräumt ist es in deinem Kopf? Ehrlich gesagt herrscht da seit einiger Zeit total Chaos. Kreatives, verzweifeltes, alles dabei. Aber ich versuche aktuell wieder achtsamer zu sein.
527: Welches Gedicht magst du sehr? Mir fällt tatsächlich keins ein, in der Grundschule kannte ich einige aber das ist schon zu lange her.
528: Bist du ein guter Verlierer? Ich denke schon. Aber was ich gar nicht mag, ist wenn der Gewinner den Verlierer noch zusätzlich ärgert. Das geht bei mir nur bis zu einem gewissen Maß, danach wird ich zickig 😂
529: Wer sollte dich spielen, wenn man dein Leben verfilmen würde? Eva Mendes.
530: Wie viel Zeit brauchst du, um dich für einen festlichen Anlass zu stylen? Puh, eine schwierige Frage, je nach Tageslaune denke ich eine Stunde.
531: Wer hat für dich Vorbildfunktion? Ich habe kein Vorbild. Ich denke aber Eltern haben das genauso wie Lehrer, Geschwister etc.
532: Würdest du etwas stehlen, wenn du nicht dafür bestraft würdest? Äh ne.
533: Hättest du gern eine andere Haarfarbe? Nein ich liebe mein Natur kupferrotes Haar.
534: Was ist der größte Unterschied zwischen dir und deinem Partner? Die Einstellung zu Situationen.
535: Wo isst du zuhause am liebsten? In der Küche an unserem neuen Küchentisch.
536: Wenn alles möglich wäre: Welches Tier hättest du gern als Haustier? Katzen nach wie vor. Ich habe zwei.
537: Auf welche Frage wusstest du in letzter Zeit keine Antwort? Da fällt mir spontan nichts ein.
538: Was ist in deinen Augen die großartigste Erfindung? Da gibt es vieles, gehe vom aktuellsten für mich aus sind es definitiv Hörbücher und Neckay Handyketten.
539: Wenn du emigrieren müsstest: In welches Land würdest du auswandern? USA würde ganz oben auf der Liste stehen.
540: Nach welchen Kriterien suchst du Filme aus? Happy End – negatives gibt’s im realen Leben viel zu viel.

1000 Fragen an dich selbst #14, Pinterest, Selbstfindung, Selbstachtung, Achtsamkeit

541: Führst du Tagebuch? Nein, als Kind zuletzt. Letztes Jahr habe ich ein Dankbarkeitstagebuch geführt.
542: Welche Personen sind auf deinem Lieblingsfoto abgebildet? Mein Mann und ich bei unserer Hochzeit.
543: Hast du häufig unnötigerweise Schuldgefühle? Oh ja, ich beziehe schnell etwas auf mich, obwohl es totaler Quatsch ist. Auch eine Sache an der ich arbeite sie abzulegen.
544: Was magst du am Sommer am liebsten? Die Sonne, die Wärme, die intensiven Farben der Pflanzen, die lauen Abende, das Grillen, einfach diese Sommervibes.
545: Auf was kannst du am leichtesten verzichten? Menschen. Ich kann mich gut zurückziehen ohne mich einsam zu fühlen. Wer gedacht hat, ich würde Schoki schreiben: NO WAY 😂
546: Wie häufig gönnst du dir etwas? Mein Mann würde sagen ständig, ich würde es auf hin und wieder begrenzen SMILE Ich denke immer, man lebt nur einmal.
547: Mit welcher Art von Fahrzeug fährt du am liebsten? Dem Auto.
548: Wovon bist du glücklicherweise losgekommen? Menschen die einen nur runterziehen, man fühlt sich dann viel besser & Cola.
549: Woran denkst du morgens zuerst? Unter der Woche: Wann ist endlich Wochenende 😒
550: Was hast du vom Kindergarten noch für Erinnerungen? Ich war nicht im Kindergarten.
551: Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant? Ein Familientreffen über Pfingsten.
552: Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch? Eindeutig ein Stadtmensch. Landmensch habe ich mal für 2 Jahre versucht und es war absolut nichts für mich.
553: Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden? Seit ich Instagram nutze habe ich viele tolle Personen kennengelernt, bei der ein oder anderen hat man tatsächlich das Gefühl, sich schon ewig zu kennen, erst Recht, wenn man immer wieder miteinander schreibt.
554: Was gibt dir in schweren Zeiten Halt? Mein Kater. Er beruhigt mich immer durch sein Schnurren und das Kuscheln.
555: Bist du gut zu dir selbst? Ich versuche es.
556: Was bedeutet Freundschaft für dich? Das man füreinander da ist ähnlich wie in einer Ehe, also in guten wie in schlechten Zeiten. Freunde die nur da sind, wenn es dir gut geht aber das weite suchen, sobald du Probleme hast, sind für mich keine Freunde. Daher ist die der Spruch, gute Freunde kann man an einer Hand abzählen wirklich wahr.
557: Wer hat dich in letzter Zeit überrascht? Da fällt mir aktuell nichts ein. Aber ich habe meinen Mann überrascht, mehrfach an seinem Geburtstag letzte Woche.
558: Traust du dich, Fragen zu stellen? Ja, damit habe ich absolut kein Problem.
559: Hast du Dinge vorrätig, die du selbst nie isst oder trinkst? Nein, wozu auch? Wenn Besuch kommt und ich weiß, dass dieser nur etwas bestimmtes isst oder trinkt kaufe ich eine kleine Portion davon ein.
560: Setzt du dir Regeln, die du dir selbst ausgedacht hast? Weniger.


Und haben wir irgendwo eine Gemeinsamkeit? Das beantworten der Fragen ist das eine aber ich finde es oftmals noch spannender wie du darauf antworten würdest. Es ist immer wieder faszinierend wo die Meinungen auseinander gehen oder übereinstimmen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Mittwoch, lass es dir gut gehen,

deine Eileen

Sharing is caring: Wenn dir mein Blogpost gefällt, dann teile diesen Beitrag gern mit deinen Freunden & merke ihn dir auf Pinterest. Darüber würde mich sehr freuen! ❤

 

4 Replies to “1000 Fragen an dich selbst #14”

  1. So interessant mehr über dich zu erfahren. So lustig wir haben einige Gemeinsamkeiten aber bei Filmen gehe ich ganz anders vor. Für mich müssen es Thriller/ Horrorfilme sein & Happy End finde ich langweilig 😀 Eines meiner Lieblingsgedichte ist „der Panther“ von Rilke – schau es dir mal an vielleicht gefällt es dir ja auch. xxx

    1. Wie schön, ja die Farbe gibt es selten. Ist meine Naturhaarfarbe☺ Und ja, ich war nicht im Kindergarten. Wünsche dir auch schöne Ostern, liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.