Es ist wieder Mittwoch, dass bedeutet nicht nur das wir Bergfest haben sondern auch, dass ich mich den nächsten 40 Fragen stelle. Ich hoffe ihr seit genauso gespannt wie ich. Ich habe wieder viel Zeit investiert, überlegt, abgeschätzt und bin in mich gegangen. Es ist weiterhin eine tolle Art der Selbstreflexion. Und mit einer Tasse Tee und aufgedrehter Heizung starte ich in die 5. Runde zu

1000 Fragen an dich selbst

161: Bist du eher ein Hundetyp oder ein Katzentyp? Eindeutig Team Katze, habe zwei Maja & Milos.
162: Wie zeigst du, dass du jemanden nett findest? Ich rede mit demjenigen. Komische Frage 😀
163: Isst du eher, weil du Hunger hast oder Appetit? Da ich Kalorien tracke – hier berichte ich darüber – esse ich wirklich nur wenn ich Hunger habe bzw. achte ich auf mein Defizit. Läuft ganz gut bisher. 
164: Tanzt du manchmal vor dem Spiegel? Nein aber durch die Wohnung, wenn ich putze und dabei Musik höre. 
165: In welcher Hinsicht bist du anders als andere Menschen? Eine schwierige Frage… Als anders würde ich mich nicht bezeichnen, ich habe hier und da vielleicht eine andere Einstellung zu Dingen, als andere in meinem Alter aber das liegt doch wie bei allem anderen an der persönliche Erfahrung.
166: Welchen Jugendfilm würdest du Kindern empfehlen? Es ist immer die Frage wie alt die Kinder schon sind und welche generellen Vorlieben/Interessen bestehen. Ich möchte als Kind alle Filme von Disney. 
167: Bleibst du auf Partys bis zum Schluss? Früher ja, heute gehe ich auf keine Partys mehr. 
168: Welchen Song hast du in letzter Zeit am liebsten gehört? Shallow von Lady Gaga. 
169: Bereitest du dich auf bestimmte Telefongespräche vor? In der Regel nicht. 
170: Wann hast du zuletzt vor jemand anderem geweint? Anfang des Jahres.
171: Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag? Mit meinem Mann aber ich bin auch froh, mal ganz für mich alleine zu sein um den Akku wieder aufzuladen.
172: Was war der beste Rat, den du jemals bekommen hast? „Nicht auf jede Aktion muss eine Reaktion erfolgen“.
173: Was fällt dir ein, wenn du an den Sommer denkst? Liebe, Freude, Entspannung, gute Laune. 
174: Wie duftet dein Lieblingsparfüm? Blumig 
175: Welche Kritik hat dich am stärksten getroffen? Nächste Frage bitte…
176: Wie findest du dein Aussehen? Ganz ok aber man hat ja dennoch immer irgendetwas an sich auszusetzen, typisch Frau.
177: Gehst du mit dir selbst freundlich um? Nicht immer aber ich bin seit einiger Zeit dabei das zu ändern.
178: Würdest du dich einer Schönheitsoperation unterziehen? Vielleicht 🙂
179: Welchen Film hast du mindestens fünf Mal gesehen? Titanic
180: Füllst du gerne Tests aus? Wenn sie interessant auf mich wirken schon.

Pinterest, 1000 Fragen an dich selbst #5, eileens good vibes, Selbstreflexion

181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden? Nein, es hat alles im Leben seinen Sinn gehabt, der Vergangenheit nachzutrauern bringt nichts und keiner weiß, wie die Gegenwart wäre, wenn wir die Vergangenheit ändern würden. 
182: Wie egozentrisch bist du? Ich denke mittelmäßig? Würde mich jetzt nicht mit diesem Wort beschreiben.
183: Wie entspannst du dich am liebsten? Mit einer heißen Tasse Tee und einem guten Buch eingekuschelt auf dem Sofa. 
184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen? Nein
185:  Worüber grübelst du häufig? Wieso manche Dinge passieren, die passiert sind und manche Menschen so sind wie sie sind.
186: Wie siehst du die Zukunft? Familie gründen, schöne hyggelige Wohnung haben und einfach glücklich sein.
187: Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen? In der Arbeit.
188: Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten? Keinem.
189: Wie verbringst du am liebsten deine Abende? Lesen oder kreativ etwas tun wie bloggen oder DIY.
190: Wie unabhängig bist du in deinem Leben? Ich denke ich bin sehr unabhängig, da ich schon früh auf den eigenen Beinen stehen musste.
191: Ergreifst du häufig die Initiative? Ja definitiv, einfach mal machen – es könnte ja gut werden, ist da mein Motto.
192: An welches Haustier hast du gute Erinnerungen? Meine Katze  und den Schäferhund meiner Großeltern aus Kindheitstagen. 
193: Hast du genug finanzielle Rücklagen? Seit wann spricht man über Geld 😉
194: Wirst du für immer dort wohnen bleiben, wo du jetzt wohnst? Nein definitiv nicht. 
195: Reagierst du empfindlich auf Kritik? Kommt drauf an, wie meine Laune ist und ob es berechtigte Kritik ist. 
196: Hast du Angst vor jemandem, den du kennst? Es gibt tatsächlich jemanden.
197: Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst? Ja, ich versuche es immer. Den ich selbst muss mir am wichtigsten sein, nur so kann ich anderen zur Seite stehen, richtig funktionieren und arbeiten.
198: Worüber hast du dich zuletzt kaputt gelacht? Als wir mit einem Kumpel geskypt haben und dieser dann aufstoßen musste, in dem Kontext zu dem gesagten klang das Ganze dann irgendwie total lustig.
199: Glaubst du alles, was du denkst? Ja, es gibt ein schönes Zitat das mich seit über 10 Jahren begleitet und das ich immer im Kopf haben: „Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
200: Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben? Meine Hochzeit.

Es waren erneut einige Fragen dabei bei denen ich wirklich selbstkritisch hinterfragen musste. Das finde ich gut! Genau so kann man seinen eigenen Standpunkt dazu herausfinden. Bei ein paar anderen Fragen war ich allerdings ratlos oder fand sie unpassend aber jeder interpretiert hier anders und das ist auch das schöne daran.

Daher bin ich sehr gespannt wie hier die Fragen beantwortet hättet und ob wir irgendwo vielleicht eine Gemeinsamkeit haben. Lasst es mich über die Kommentare wissen!

Einen wunderschönen Abend,

eure Eileen

13 Replies to “1000 Fragen an dich selbst #5”

  1. Hi! Super spannend! Ich bin noch nicht ganz durch :O…nun gut, ich bin eigentlich noch ziemlich am anfang , aber ich bin dabei, die Fragen stimmen einen wirklich nachdenklich und manchmal weiß man wirklich anfangs nicht so recht eine antwort, aber es ist ja wirklich wichtig auch mal über sich selbt nachzudenken! Also vielen, vielen dank für diese Hilfestellung dafür! Ich wünsche dir noch einen gemütlichen sonntagabend und sende liebe Grüße ausm hotel st christina 😉 Ciaoi, Anja

  2. Schön mehr von dir zu erfahren – ich mag diese Serie sehr gerne! Bin schon gespannt wie es weitergeht – ein paar Fragen hast du ja noch vor dir ;-). Hab einen schönen Abend!

    lg
    Verena

  3. Hey, an den Teil kann ich mich auch noch gut erinnern. Ich habe sie ähnlich beantwortet. Schon lustig, da ist man jemanden völlig fremd und doch so ähnlich.

    Lieben Gruß, Bea.

  4. Oha. Nicht auf jede Aktion muss eine Reaktion erfolgen. Das sind wirklich weise Worte, die ich mir auch dringend zu Herzen nehmen sollte… vielen Dank dafür!
    Solche Posts lese ich immer unheimlich gerne, etwas über die Person hinter dem Blog zu erfahren ist immer sehr spannend.
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

  5. Finde es gut, wenn man mit den Fragen über sich selbst auch mal nachdenkt. Allerdings glaube ich, dass man sich nicht immer so viele Fragen im Leben stellen sollte, denn dadurch werden auch viele Sachen komplizierter! Wenn mir die Decke auf den Kopf fällt, mache ich Urlaub Schweizer Alpen um etwas Abstand vom Alltag zu gewinnen, das hilft mir imer sehr 🙂

    Liebe Grüße

    1. Toll, dass du Ruhe und Abstand in deinem Urlaub in den Alpen finden kannst. Sich den Fragen stellen ist tatsächlich Geschmacks- und Typsache. Ich finde es generell sehr interessant, da ich mich auch gerne mit der Psychologie beschäftige. LG

  6. Hallo Eileen! Da tolle an der Deiner Selbstreflexion ist ja, dass man für sich die Fragen auch beantwortet. In meinem Falle im Kopf und nicht auf dem Papier. Die Frage nach dem am häufigsten gesehenen Film konnte auch ich sofort mit Titanic beantworten. Wahrscheinlich wie die Hälfte alle Frauen, die Titanic gesehen haben und immer wieder daran „kleben“ bleiben. Viele Grüße Birgit von http://www.tischleindeckdich-blog.de

    1. Hallo Petra, da gebe ich dir Recht manche Fragen sind etwas schwieriger als andere. Machst du bei dieser Reihe eigentlich auch mit? LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.