[selbst gekauft]

Der letzte Post im Jahr 2019…

Der letzte Tag eines aufregenden Jahres, man nimmt sich die Zeit und lässt das Geschehene Revue passieren. Ich möchte bewusst keinen Jahresrückblick schreiben, aktuell wird man damit überall überschüttet. Stattdessen möchte ich dir zeigen, was ich in diesem Jahr gelernt habe und hoffe, dir damit ein Stück selbst helfen zu können, in einem doch immer aufregenden Leben mit allen Höhen und Tiefen.

Ich habe gelernt achtsamer durch das Leben zu gehen, jeden Tag betrachte ich all die Dinge die passieren, kleine wie große Sachen. Mit den Monaten wurden ich darin besser und wenn ich heute mein Dankbarkeitsbuch führe fällt es mir wesentlich leichter drei Sachen aufzuschreiben, für welche ich an diesen Tag dankbar war. Ich habe wieder zurück zu meinem früheren Hobby, dem Lesen gefunden. Egal, ob als Buch, ebook oder Hörbuch ich binde es bewusst in mein Leben ein. Jeder der schon mal gelesen hat, kennt die Bedeutung „in eine andere Welt zu fliehen“. Daher hängt mein liebstes Hobby zusammen mit der me time. Auch diese kleine bewusste Orientierung habe ich dieses Jahr erst so wirklich zu wissen und schätzen gelernt. Hast du dir dieses Jahr viel Zeit für dich selbst genommen, einfach etwas gemacht das dir guttut? In gewissem Maße stärkt die me time auch die Resilienz. Mit jeder Auszeit die du dir verordnest, der du täglich nachgehst, schonst du deine eigenen Kapazitäten und lässt deinen Körper und Geist verschnaufen. Der Akku wird geladen um im richtigen Moment wieder durchstarten zu können.

Gesund sein kann so einfach sein, man muss nur bemüht sein auch mal andere Wege zu gehen. 

Für meine Stärkung der Resilienz habe ich dieses Jahr die Meditation zu schätzen gelernt und ich möchte sie auch nicht mehr missen. Auf Umwegen kam ich dort hin wo ich nun bin. Als Migräneleidgeplagte hatte mir mein Neurologe empfohlen Meditation auszuprobieren und mir hier für die Firma 7Minds empfohlen. Die App ist mein täglicher Begleiter, den Podcast höre ich ebenfalls ganz oft. Ich merke mittlerweile auch die ersten Veränderungen. Ich bin hier und da wirklich ruhiger.

Nicht jede Aktion verdient eine Reaktion.

Vorsätze für das neue Jahr…

Eigentlich ist das bei mir recht überschaubar, denn ich war noch nie jemand der auf Pochen unbedingt Ziel x im Jahr y umsetzen musste. Alles zu seiner Zeit. Alles kommt zu dir. So denke ich darüber. Nichtsdestotrotz gibt es ein paar Kleinigkeiten die ich mir als sogenannten Vorsatz für 2020 auf die Fahne schreiben möchte:

Achtsamkeit noch mehr stärken

Meditationen noch öfters im Tag einbauen

Mit Yoga richtig beginnen und regelmäßig machen

Einfach glücklich sein

Wieder mehr spazieren gehen

Meine neuen Ideen für meinen Blog umsetzen – lasst euch überraschen, ich habe schönes geplant❤

2020 achtsam ins neue Jahr starten…

Ich bin eine Planerin, ich organisiere gerne und habe alles im Blick. Ganz gleich, ob im privaten, beruflichen oder Sidebusniess Bereich. Dieses Jahr hat mir mein Handy treue Dienste dazu bereitet aber oftmals war der Platz einfach zu wenig, also habe ich für 2020 mich für einen Planer entschieden. Und auf meiner Suche nach einem passenden Modell bin ich über diesen hier gestolpert und habe ich sofort verliebt:

Für meine Ansprüche perfekt. Neben einer Geburtstags-, Jahres- und Monatsübersicht sind die einzelnen schlicht gehalten aber haben genügend Platz für Notizen. Am Ende des Planers befinden sich noch ein paar leere Notizseiten. Man absolutes Highlight – und deshalb habe ich mich auch für diesen Planer entschieden – sind die vielen verschiedenen Achtsamkeitsübungen sowie Denkanstöße. Perfekt für mich und eines meiner Ziele für 2020: Achtsamkeit noch mehr stärken.

Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr! Auf das alle deine Wünsche, Ziele und Vorsätze in Erfüllung gehen aber lass dich nicht zu arg stressen. Ich hoffe dich nächstes Jahr auf meinem Blog wieder zu sehen, ich würde mich freuen!

Deine Eileen 

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade „ein Neues Jahr voller Glück“ bei der Lieben Wioleta von Busymama.

Sharing is caring: Wenn dir mein Blogpost gefällt, dann teile diesen Beitrag gern mit deinen Freunden & merke ihn dir auf Pinterest. Darüber würde mich sehr freuen! ❤

P.S.:* Bestellen kannst du den Kalender übrigens hier, es gibt noch weitere schöne Motive

11 Replies to “Achtsam ins neue Jahr starten”

  1. Zuerst mal ein Frohes Neues Jahr! Mein Jahresanfang war leider recht stressig bisher, wenig Me Time und noch weniger Gelegenheit für Achtsamkeit! Wir renovieren gerade das Zimmer meiner Tochter, danach ist mein Schlafzimmer dran, aber danach werden wir uns hoffentlich super wohl in unseren neuen vier Wänden fühlen und wieder einen Gang runterschalte können! Oder am besten gleich drei!

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Danke für die guten Wünsche. Wäre natürlich schön wenn das klappen würde. Achtsam sein und dabei trotzdem entspannen können. Mal sehe ob ich den Weg dahin finden werde. Dir auf jeden Fall auch alles Gute

  3. Schöne Worte von dir. Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr 🙂 Ich hoffe auf viel Gesundheit dieses Jahr, weil das letzte Jahr leider nicht so schön für die Familie war. In diesem Jahr möchte ich fitter werden, mein Wunschgewicht erreichen, glücklich sein und einfach nur leben.

    Liebe Grüße
    Steffi

  4. Liebe Eileen,
    Da hast du dir tolle Vorsätze vorgenommen. Einige davon sind auch bei mir ganz oben … vor allem „Glücklich sein“ ist für mich am allerwichtigsten, gemeinsam mit Gesundheit. Ich wünsche dir ein tolles Jahr und dass du alle deine Vorsätze so umsetzen kannst, wie du sie dir vornimmst.

    lg
    Verena

  5. Das ist ja ein toller Beitrag. Ich mache fast jeden Tag Achtsamkeitsübungen – das wirkt sich natürlich auch auf den Alltag aus. Mehr wahrnehmen, bewusster auch die kleinen Dinge wahrnehmen. Ich wünsche dir, dass du es im neuen Jahr schaffst, dein Ziel zu erreichen.

  6. Liebe Eileen,
    auch ich habe mir vorgenommen meine Achtsamkeit weiter zu pflegen. Daher habe ich mir den Kalender „Achtsam, nachhaltig und fair durchs Jahr vorstellen“ gegönnt.
    Alles Liebe
    Annette

  7. Hey es gibt keinen Link zum Kalender, oder der funktioniert nicht? Ich kann jedenfalls nicht anklicken. Wollte dich nur darauf hinweisen 🙂 Ein sehr schöner Beitrag! Ich habe auch schon einen Kalender, vielleicht zeige ich ihn mal, denn ich liebe ihn auch abgöttisch! 🙂

    1. Hey Liebes danke habe es gerade getestet der beigefügte Amazon Link am Ende bei P.S. ging bei mir auf. Oh ja zeig mir den mal kannst mir ja bei Instagram ein Bild schicken. LG

Schreibe einen Kommentar zu Nadine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.