[selbst gekauft]

Hygge, ein Begriff den ich dir schon vor einiger Zeit auf meinem Blog erklärt habe. Das dänische Volk ist das glücklichste, so heißt es und, wenn man sich die Zeit nimmt und sich mit Hygge ein wenig beschäftigt wird einem auch schnell klar, wieso das so ist. Hier kannst du es nochmal nachlesen.

Nach dem ich Interior Bücher gelesen und mich auch mit „Sachbüchern“ zu Hygge beschäftigt habe, konnte ich mich nun zu einer kleinen Geschichte hinreißen lassen die zum größten Teil in Kopenhagen spielt.

Das kleine Café in Kopenhagen

Auf Instagram bin ich relativ aktiv. Hier habe ich eine kleine aber feine Community. Da ich natürlich auch gerne lese, dürfen die bookstagramer – wie sie sich nennen – nicht fehlen. Wozu Newsletter oder Kataloge abonnieren, wenn #bookstagram existiert. Hier werden alle möglichen Bücher vorgestellt, schließlich sind die Geschmäcker verschieden. Und so entdeckte ich bei einer lieben Followerin „Das kleine Café in Kopenhagen“. Da es echte Menschen sind und keine PR-Leute die nur das Beste aus einem Buch herausholen, sind die Rezensionen und Meinungen ehrlich und authentisch. Nur so habe ich schon viele interessante und faszinierende Bücher entdeckt, die ich sonst vielleicht nie gefunden hätte.

Klappentext

Eine im wahrsten Sinne süße Liebesgeschichte im idyllischen Kopenhagen – mit sympathischen Figuren, warmherzigem Humor und viel Lokalkolorit!
PR-Frau Kate organisiert eine Pressereise nach Kopenhagen. Unter den eingeladenen Journalisten ist auch der zynische Ben, der von dem Hype um den dänischen Hygge-Trend überhaupt nichts hält und eigentlich lieber gegen die Ungerechtigkeit in der Welt anschreiben würde. Kein Wunder, dass zwischen ihm und Kate sogleich die Fetzen fliegen. Überhaupt entpuppt sich die bunte Reisegruppe als reinster Flohzirkus. Aber dem Charme des idyllischen Kopenhagens kann sich auch Ben letztlich nicht entziehen. Und erst recht nicht dem von Kate …

Quelle: Rowohlt Verlag

Auf die Reise in eine gemütliche, hyggelige und süße Geschichte möchte ich dich daher mitnehmen. Es war für mich der perfekte Ausgleich zum Alltag, wie gerne habe ich mir vorgestellt dort zu sein… Das sind die besten Bücher, die einem dieses Feeling geben.

Persönliches Feedback

Kate, eine liebenswerte PR-Frau, die das Herz an der rechten Stelle trägt muss leider früh merken, dass sie einen schlechten Männergeschmack hat. Den ihr „Freund“, der in derselben Firma arbeitet, hintergeht sie und schnappt sich den Job, auf den sie sich lange vorbereitet und beworben hatte. Nachdem sie von ihrer Chefin eine Pressereise auferlegt bekommt – obwohl, wie sich später herausstellt sowieso keiner daran geglaubt hatte, dass sie diesen Zuschlag erhält – findet sie sich schnell im beschaulichen Kopenhagen wieder samt 5 Journalisten. 5 so unterschiedliche Menschen, anstrengend und liebenswürdig zu gleich. 5 Tage dauert die Reise in Kopenhagen in denen allen das wahre Feeling von Hygge, das mehr beinhaltet als Kerzen, Tee und Decken, gezeigt wird. Schließlich soll eine große Filiale für Einrichtungen und mehr in London eröffnet werden und man möchte das Hygge Feeling dementsprechend richtig an den Mann und die Frau bringen.

Ab diesem Zeitpunkt war ich ihn und weg von der Geschichte und plante innerlich schon einen Ausflug mit meinem Mann nach Kopenhagen oder Dänemark allgemein. Wie gerne würde ich dort leben.

Es wird bildhaft erzählt wie der Zusammenhalt der Menschen in Dänemark herrscht, jeder ist für jeden da. Man wird nicht einfach abgefertigt in den Läden. Das kleine Café aus dem Titel spielt hier eine wichtige Rolle. Hier wird viel gelacht, gegessen, getrunken aber auch gesprochen. So lernen sich die kleine Reisegruppe und die Inhaberin des Cafés immer besser kennen und man merkt schnell wie das Eis bricht. Man lernt die Menschen hinter den Gesichtern kennen. Jeder hat sein Päckchen zu tragen aber man ist auf dieser Welt nun mal nicht alleine. Das vermittelt die Geschichte.

Der Zusammenhalt, die Gemeinschaft, das bewusste anerkennen des kleinen Glücks, der kleinen Dinge die einen erfreuen. Selbst wenn es nur ein schön angerichteter Teller ist.

Gegen Ende der Pressereise wird auch Kates fieser Ex-Freund wiederauftauchen und seine Spielchen treiben doch er unterschätzt die kleine Gemeinschaft und die Freundschaften die sich in binnen so kurzer Zeit entwickelt haben.

Selbst Kate wird wieder ihr Herz verlieren aber diesmal an den richtigen Mann, doch bis es hier zum Happy End kommt muss man ein wenig Geduld haben. Manchmal finden die Seelen schneller zueinander als es die Menschen begreifen, dass sie zusammengehören.

Kate ist eine taffe junge Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht umso erfreuter war ich, dass gegen Ende der Geschichte sie endlich dazu bereit war ein glückliches Leben zu führen, in dem sie sich von all ihrem negativen Ballast löste und das machte nach dem sich ihr Herz sehnte.

Auch nachdem ich das Buch beendet hatte, wobei es diesmal wieder ein Hörbuch war, habe ich noch einige Zeit dem Ganzen nachgegangen. Ich hatte so richtig Lust es mir zuhause noch gemütlicher zu machen. Mein Lesestuhl habe ich mir mittlerweile gegönnt und mache es mir hier wann immer es geht gemütlich mit einem Buch und einer Tasse Tee.

Eine Wohlfühloase zu haben ist das Beste das man tun kann für die Psyche und für die Seele!


Bibliographische Angaben

Verlag:  rororo
Erscheinungstermin:  18.12.2018
Lieferbar
416 Seiten
ISBN:  978-3-499-27553-1
übersetzt von: Christiane Steen
Deutsche Erstausgabe
Reihe:  Romantic Escapes

Hier kannst du es als Taschenbuch für 10,00 € kaufen.


Erzähl mir doch mal, hast du Hygge schon berücksichtigt? Zuhause in der Einrichtung, in der Art wie du kochst und es anrichtest, nimmst du dir Zeit für einen Tee, lauscht du den Gesprächen deiner Lieben und gibst ihnen ein liebevolles Gefühl?

Deine Eileen

Sharing is caring: Wenn dir mein Blogpost gefällt, dann teile diesen Beitrag gern mit deinen Freunden & merke ihn dir auf Pinterest. Darüber würde mich sehr freuen! ❤

4 Replies to “Das kleine Café in Kopenhagen”

  1. Liebe Eileen,
    jetzt habe ich große Lust das Buch zu lesen. Ich liebe es, wenn Geschichten einen so einnehmen können, dass man unbedingt zu den Originalschauplätzen möchte.
    Für Bücher und Tee nehme ich mir immer Zeit.

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Du hast das so wunderschön beschrieben, dass ich so richtig Lust bekommen habe das Buch zu kaufen. Ich mag den nordischen Spirit sehr und bevorzuge stets Bücher zu lesen ehe ich eine Stadt bereise. Es fühlt sich dann gleich viel heimischer an und ich reise unter anderem Augenwinkel.

  3. Auf unserer Reise nach Norwegen vor zwei Wochen kamen wir auch durch Kopenhagen. Leider blieb nicht viel Zeit, die Stadt zu erkunden, deshalb wäre die Geschichte bestimmt schön zu lesen 🙂 Ein bisschen mehr Dänemark, als wir erleben konnten! Wir haben übrigens mal einen Schal zum Thema „Hygge“ gehäkelt und auf unserem Blog vorgestellt! Der ist so kuschlig geworden 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.