[Rezensionsexemplar]

Heute möchte ich dir mein neues Kartenset und das dazugehörige Journal von Das Universum steht hinter dir vorstellen. Führst du ein tägliches Morning Ritual durch? Ich schon und seit der Corona Krise und dem Lockdown hat es sich intensiviert. Morgens nach dem Aufstehen mache ich es mir in meiner Meditationsecke gemütlich, mache Kerzen an, danach erfolgt eine Meditationseinheit und im Anschluss ziehe ich eine Karte für den Tag.

Das Universum steht hinter dir

Das Kartenset besteht aus 52 Karten und alleine die Verpackung sowie deren Innenleben ist schon ein richtiger Augenschmaus.

Innenleben Kartendeck von das Universum steht hinter dir mit dem Spruch Du bist der Träumer deines Traums

Gleich zu Beginn liegt eine Begrüßungskarte bei in der auch kurz erklärt wird wie die Karten genutzt werden können. Es geht hierbei um die Festung seiner selbst und die Verbindung zum Universum, daher wohl auch der passende Name Das Universum steht hinter dir. Wem das zu abgedroschen klingt der kann seine ganz eigene Bedeutung hierin finden. Ich nutze die Karten gerne als Wegweiser für den Tag, denn jeder Tag ist frisch und unberührt. Ich lege also bewusst meinen Fokus auf die Botschaft und ich habe in der Vergangenheit bei anderen Karten auch immer wieder festgestellt, dass sie oftmals perfekt zu dem Tag und den darin liegenden Ereignissen passen. Zufall? Ich weiß es nicht aber ich bin offen dafür und ich bin der Meinung, solange es einem gut tut sollte man es auch machen.

Ausgewählte Karten als Fächer in der Hand

Quelle: Das Universum steht hinter dir – Kartenset | Irisiana Verlag

Das gleichnamige Journal entstand im Nachgang zum Kartenset und ist ebenfalls wunderschön gestaltet von innen sowie von außen.

Journal in der Hand

Auf fast allen Seiten stehen kleine Impulse wie beispielsweise:

Hindernisse sind Umwege auf dem richtigen Weg. 

Quelle: Das Universum steht hinter dir – Journal| Irisiana Verlag

Innenleben Journal das Universum steht hinter dir

Wusstest du das Journaling eine positive Wirkung bei längerer Benutzung auf deinen Geist haben kann? Der Spruch sich etwas von der Seele zu schreiben kommt schließlich nicht von ungefähr, denn das Schreiben kann meditativ wirken, reinigen und helfen Ballast loszulassen. Ganz gleich für was du dein Journal benutzt unterm Strich tust du dir damit etwas Gutes. Ich werde mir die einzelnen Impulse zur Orientierung nehmen und entsprechend passendes auf die Seiten schreiben. Ich lasse meinen Gedanken hierbei einfach freien Lauf, umso spannender ist es, welche Einfälle, Gefühle und Erinnerungen mir dann dazu einfallen werden. Es ist eine spannende Reise zu einem selbst.


Bibliographische Angaben

Kartenset

Aus dem Englischen von Christina Knüllig
Originaltitel: The Universe has your Back
Originalverlag: Hay House
Hardcover, 8,9 x 12,8 cm
52 Karten
52 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-424-15351-4
Erschienen am 17. September 2018
Hier kannst du es für 15,00 € kaufen.

Journal

Aus dem Amerikanischen von Christina Knüllig
Originaltitel: The Universe Has Your Back Journal
Originalverlag: Hay House
Paperback , Broschur, 112 Seiten, 18,5 x 24,2 cm
108 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-424-15370-5
Erschienen am 09. September 2019
Hier kannst du es für 14,00 € kaufen.


Ich hoffe ich konnte dir das Journal und das Kartenset von Das Universum steht hinter dir etwas näherbringen. Nutzt du Impulskarten oder ähnliches um deinen Fokus am Tag neu auszurichten?

Deine Eileen 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Bloggerportal entstanden (Produktexemplar), diese Produktvorstellung spiegelt meine eigene Meinung wider.

Sharing is caring: Wenn dir mein Blogpost gefällt, dann teile diesen Beitrag gern mit deinen Freunden & merke ihn dir auf Pinterest. Darüber würde mich sehr freuen! ❤

8 Replies to “Das Universum steht hinter dir | Gabrielle Bernstein”

  1. Liebe Eileen,

    ich finde das eine tolle Idee! Ich habe einmal während meines Studiums die Engelskarten von Ingrid Auer verwendet und mir da auch für jeden Tag die passende Karte gezogen. Mir hat vor allem dieses Tagesritual einen Mehrwert gegeben. Mich sprechen deine Karten auf jeden Fall an. Danke für die Vorstellung!

    lg
    Verena

  2. Hm, ich glaube, das wäre so gar nichts für mich. Ich bin eher ein rationaler Typ und kann mit Meditation etc. nicht wirklich etwas anfangen. Aber egal, ist ja gut, dass es unterschiedliche Mentalitäten gibt. Jeder findet seinen eigenen Weg und das ist gut so.

    1. So sehe ich das auch, jeder muss für sich selbst schauen, was passt und hilft ich berichte hier schließlich nur von den Dingen die mir geholfen haben. Der eine kann etwas davon mitnehmen, der andere nicht☺️

  3. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese tollen Karten und das Journal Gedanken in eine positive Richtung lenken können! Manchmal sieht man alles zu schwarz und braucht nur mal einen Wink in die richtige Richtung … wie das mit dem „Ich bin der Träumer meines Traums“. Man hat viel selbst in der Hand, man muss es nur erkennen!

    Liebe Grüße
    Jana

  4. Ich habe Tarot-Karten, die ich mir lege, wenn ich eine Frage habe oder ich ziehe mir eine Karte am Anfang der Woche als Wochenkarte. Diese kommt dann in meine ToDo-Liste als Reminder. Ich mag sowas ja total, deshalb finde ich Deine Karten auch ganz toll.

    Lieben Gruß, Bea.

  5. Ja klar, nutze ich sie, ich bin spirituelle Lichtarbeiterin und lege Karten und verdiene damit mein Brot. Ich habe sogar eine Sammlumg an Karten und kann jeden Menschen helfen, der Fragen zu gewissen Themen hat. Ich glaube an das Universum. Das Universum hilft uns auch in Bezug auf Krankheiten. Und ich liebe das Universum auch wenn ich ein Problem habe „Urvertrauen“ Wenn man nicht vertraut, werde die wünsche nicht wahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.