[Rezensionsexemplar]

Glücklichsein ist eigentlich gar nicht so schwer! Man kann sich ein wenig damit beschäftigen und ein paar Tipps versuchen in den Alltag zu integrieren. Ich beschäftige mich seit knapp 3 Jahren mit den Themen der Achtsamkeit, Meditation, Mindset, Dankbarkeit und auch dem Glücklichsein. In dieser Zeit habe ich vieles dazu gelesen, Podcasts gehört und mir eine morgendliche Routine in den Alltag eingebaut.

Wenn du also wissen möchtest, wie du als Neuling in die Materie einsteigen kannst ohne dich zu sehr zu belasten, dann ist dieser Beitrag gut für dich geeignet.

Vor kurzem erhielt ich von dem Autorenduo Aljoscha Long und Ronald Schweppe ihr neustes Buch Die Kunst, einen Elefanten zu reiten. Auch habe ich mich sehr über das neu erschienene Achtsamkeitskartenset Lass los, und hör auf dein Herz gefreut. Beides möchte ich dir heute vorstellen. Und so viel sei vorweggesagt: Wer auf der Suche nach Denkanstößen ist um das eigene Glück im Alltag bewusster wahrzunehmen sowie Inspirationsquellen für mehr Leichtigkeit sucht, ist bei beiden Produkten gut aufgehoben.

Klappentext

Erstaunliche Weisheiten über das Glück

Im Kaffeehaus beschließen Max und Balduin, das Glück zu erforschen. Je genauer sie hinsehen, desto mehr entdecken sie, dass es in allem, auch in den kleinen Dingen um sie herum ist. Sie lernen beispielsweise von Lili, der verrückten Tänzerin, das Glück des Vergessens, von Ferdinand, dem depressiven Langweiler, was Freiheit bedeutet und von einem Elefanten das unübertreffliche Glück der Vorfreude. Ihre zahlreichen, inspirierenden Erkenntnisse halten die beiden Freunde in einem Glücksbuch fest und verstehen nach und nach, dass man tatsächlich lernen kann, glücklich zu sein.

Quelle: Die Kunst, einen Elefanten zu reiten

Glücklichsein: Das Buch die Kunst einen Elefanten zu reiten und das Achtsamkeitskartenset Lass los und hör auf dein Herz mit Deko abgebildet

Persönliche Meinung

Wie im Klappentext bereits erfahren treffen sich die Freunde Max und Balduin regelmäßig im Kaffeehaus. Dort entwickeln beide die Idee eines Glücksbuches. Sie möchten herausfinden was genau den Zustand des Glücklichsein hervorruft.

Mit jedem Gespräch und jedem Austausch, mit Freunden und Bekannten, bringen sie mehr Tipps bzw. Denkanstöße ans Tageslicht.

In vielen Situationen kann man sich selbst wiederfinden. Ich habe mir unter anderem folgende markiert:

  • Wer sich darin übt, das Schlechte zu vergessen, erinnert sich an das Glück.
  • Glücklich ist, wer genau hinsieht. Die Welt ist bunt und voller Wunder.
  • Glückliche Menschen haben ruhige Gedanken, weil sie im Hier und Jetzt leben.

Gerade der letzte Satz knüpft sehr gut an die Thematik der Meditation an. Ich würde mich längst nicht als Meisterin im Meditieren bezeichnen, doch ich weiß wie wirksam es sein kann. Gerade dann, wenn die Gedanken im Kopf laut und chaotisch sind hilft es mir sich für ein paar Minuten hinzusetzen und zu meditieren. Das Gefühl danach ist immer wieder unbeschreiblich. Auf meinem YouTube Kanal habe ich ein Video in dem wir gemeinsam meditieren können, wenn du es einfach mal ganz unkompliziert ausprobieren möchtest.

Unabhängig vom Inhalt fand ich es sehr angenehm, dass das Buch nicht zu lang war. Es hat knapp 150 Seiten. Das Buch selbst ist ein Hardcover und wunderschön gestaltet. Der Schreibstil ist leicht und verständlich.

Lass los, und hör auf dein Herz | Achtsamkeitskartenset

Wer mir auf Instagram folgt wird immer wieder meine morning routine mitbekommen. Manchmal ist es auch einfach nur eine daily routine, weil ich es morgens nicht geschafft habe zu meditieren und das erst in der Mittagspause oder nach der Arbeit mache. Aber weißt du was? Es ist ok. Im Hier und Jetzt zu leben heißt auch sich nicht zu stressen. Stress von außen können wir meist nicht steuern, dieser trifft uns plötzlich aber was wir in der Hand haben ist der selbstgemachte Stress.

Deswegen ist es mir wichtig einfach täglich meiner Routine zu meditieren nachzugehen und eine Achtsamkeitskarte zu ziehen. Damit nehme mir auch schon den Druck heraus. Automatisch ist man glücklich und Glücklichsein ist eines der Ziele die ich habe.

Ich habe gerne Abwechslung beim Ziehen der täglichen Karten, deswegen besitze ich eine kleine Auswahl an verschiedenen Kartensets. Über das gerade frisch herausgekommene Set Lass los, und hör auf dein Herz habe ich mich sehr gefreut, denn dieses gibt einen Inspirationen für mehr Leichtigkeit und Lebensfreude mit auf den Weg.

Und auch hier kann ich sagen, es ist gut für Anfänger geeignet die sich neu mit der Materie beschäftigen. Das Kartenset enthält eine leine Anleitung. Es wird beschrieben für wen das Kartenset geeignet ist und wie wichtig es ist Gelassenheit und vor allem loslassen zu lernen. Auch wird ein Beispiel genannt wie man die Karten nutzen kann, z.B. im Rahmen einer Meditation.

Gerade die Erklärung zur Tages- oder Jetzt-Karte fand ich toll. So kann jeder die Karten perfekt in seinen individuellen Alltag integrieren. Die Tageskarte wird täglich gezogen und begleitet einen dann. Sie steht gut sichtbar am Schreibtisch oder klebt am Badezimmerspiegel oder liegt bei der Kaffeemaschine. Sinn und Zweck ist es mehrfach am Tag an die Botschaft, die Inspiration erinnert zu werden. Die Jetzt-Karte hingegen kann mehrfach am Tag gezogen werden. Immer dann, wenn man den Drang hat oder sich einfach mehrmals am Tag eine Inspiration abholen möchte.


Bibliographische Angaben

Hardcover, Pappband, 144 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-424-35117-0
Erschienen am 23. August 2021
Hier kannst du das Buch für 14,00 € kaufen.
Das Kartenset für 19,95 € findest du hier.

Die in diesem Beitrag enthaltenen Links sind Afflilate Links*.


Tust du dir schwer mit dem Glücklichsein? Hast du eine Routine in deinem Alltag?

Deine Eileen

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit den Autoren entstanden (Rezensionsexemplar), diese Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.

Sharing is caring: Wenn dir mein Blogpost gefällt, dann teile diesen Beitrag gern mit deinen Freunden & merke ihn dir auf Pinterest. Darüber würde mich sehr freuen! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.