[Rezensionsexemplar]

Das Zuhause gemütlich einzurichten und liebevoll zu gestalten ist oftmals nicht so einfach. Entweder sind die gewünschten Produkte zu teuer oder die Kreativität macht mal wieder Urlaub. So geht es mir zumindest des Öfteren. Gerade in letzten Jahren habe ich auch festgestellt, dass sich mein Geschmack auch sehr stark verändert hat. Hatte ich früher die Vorliebe gerne sehr dunkles Laminat in meiner Wohnung zu verlegen, so wünsche ich mir heute eher etwas gräuliches. So wie hier.

Gerade der skandinavische Stil hat es mir angetan und so versuche ich nun step by step unsere Wohnung ein wenig mehr anzupassen. Doch die sich mir immer wieder stellende Frage:

Bekomme ich das auch mit einem low Budget hin?

Die Antwort: JA!

Mit ein wenig Kreativität und einer Investition in die richtigen Anleitungen kann man sich hier austoben ohne ein schlechtes Gewissen am Ende haben zu müssen. Als ich im Internet über das Buch von Anne-Catherine Gerets

Insta Interior – einfach, schnell & kreativ einrichten

gelesen habe war ich gleich begeistert und um so erfreuter war ich, als es mir vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde.

Insta Interior von Gerets, eileens good vibes
Quelle: randomhouse

Als ersten kleinen Einblick der

Klappentext

Besser als Instagram! Fast 20 Millionen Fotos kursieren mittlerweile auf Instagram alleine zum Hashtag #interior. Und die Bilderflut scheint kein Ende zu nehmen. Dieses Wohnbuch bietet Orientierung auf der Suche nach den richtigen Zutaten für ein schönes, persönlich eingerichtetes Zuhause – mit vielen Tipps, House Hacks, Checklisten sowie leicht nachzumachenden DIY-Ideen und inspirierenden Hometours. „Insta Interior“ – schnell, einfach & kreativ, ist der Einrichtungs-Guide für wohnbegeisterte Menschen, erfrischend lebensnah und unkompliziert – so wie die Autorin selbst, die sympathische Bloggerin
Anne-Catherine Gerets.

Insta Interior ist in 5 verschiedene Kapitel mit unterschiedlichen Stilen unterteilt und zu jedem Thema gibt es passende Tipps & Tricks, DIY und Inspirationen. Es handelt sich hierbei um die Bereiche:

  • cosy is the new black
  • house hacks
  • greenterior
  • clean house, clean head
  • Party like it’s 1999
cosy is the new black

In diesem Kapitel geht es um die Gemütlichkeit, die Farben, die Räume und wie das Zusammenspiel miteinander wirken kann. Gerade die ausführlichen Beschreibungen wie Farben miteinander wirken können und wie man sich einen besseren Überblick verschaffen kann fand ich sehr hilfreich. So gibt es den altbekannten Weg in die Farbabteilung des nächsten Baumarktes zu fahren oder auf Pinterest bei dem man sich Pinnwände erstellen kann und diese nach dem jeweiligen Schema bepinnt. Aber auch die klassische Variante ein Plakat zu erstellen auf dem man Farbtöne, Muster und vieles mehr zum jeweiligen Raum sammeln kann finde ich eine gute Idee.

house hacks

In diesem Kapitel dreht es sich, wie die Autorin schon schreibt, nicht um die allseits bekannten life hacks, die das Leben einfacher machen sondern um house hacks welche die Art zu wohnen vereinfachen sollen. Das soll heißen:

Möglichst viel selbst machen, seiner Kreativität freien Lauf lassen und auch als Frau sich mit dem Thema Bohrer, Hammer & Co. mehr auseinandersetzen. Ich habe hier einige hilfreiche Tipps mitgenommen. Da wir aktuell auf der Suche nach einer Wohnung sind ist man für Tipps dieser Art doch immer dankbar 🙂

Ebenfalls gut erklärt ist in diesem Kapitel, dass man sich in seiner Wohnung die Räume genau ansehen soll und wie man sie befüllen möchte mit den Möbeln, auch der Hinweis, außerhalb von Denkmustern zu überlegen und sich inspirieren zu lassen. Gerade wenn man eine kleine Wohnung hat ist es wichtig auch die Wände oder Decken zu nutzen.

greenterior

Wie der Name schon verrät dreht sich hier alles um Pflanzen, Blumen und was es noch so für besondere Arten gibt. Pflanzen geben einem Raum bzw. einer Wohnung einfach mehr Leben, sie sind gut für den seelischen Ausgleich und sehen einfach toll aus!

Ich muss bei Pflanzen immer aufpassen da meine Katzen gerne an diesen herumknabbern. Daher habe ich nur am Balkon einen Olivenbaum stehen und in der Küche einen Bambus. Vielleicht werden meine kleinen Tiger ja mit den Jahren vernünftiger und fressen nicht mehr die Pflanzen 😀

clean house, clean head

Wie der Kapitelname schon verrät geht es hierbei um die Ordnung in der Wohnung. Tipps zum Aufräumen und besseren gestalten von Unterlagen & Krimskrams werden gut erklärt.

Ich entmiste auch immer mal wieder, habe da oft über das Jahr verteilt immer mal wieder einen Schub – geht es euch da ähnlich? Es ist auf jeden Fall immer wieder befreiend und wenn man es richtig anstellt, kann man hier und da sogar noch ein paar Euro dazu gewinnen.

party like it’s 1999

Geburtstag, Geschenke, Weihnachten oder einfach ein gemütlicher Abend mit Freunden? Hier bekommt man viele nützliche und vor allem schnell umzusetzende Ideen an die Hand um ein gemütliches Beisammensein stimmig zu gestalten und Geschenke mit seiner eigenen Note zu verzieren.

Gerade die Thematik mit Weihnachten hat es mir angetan, so steht die schönste Zeit des Jahres ja kurz bevor 🙂 Hier habe ich mir das DIY zum Adventskalender herausgenommen und werde das bei mir zuhause dann in den nächsten Wochen vorbereiten.

Weitere Inspirationsmöglichkeiten

Am Ende des Buches erzählt Anne-Catherine Gerets von ihren persönlichen Inspirationen, welche Läden sie gerne besucht, welche Onlineshops sie gerne nutzt und bei wem sie generell auf Blogs oder Instagram inspirieren lässt.

Auch die Seiten mit gestellten Fragen & Antworten runden das Ganze sehr gut ab. Ich für meinen Teil werde tatsächlich über die ein oder andere Anschaffung nachdenken um allseits bereit zu sein 🙂

Habe ich euch neugierig auf „Insta Interior“ gemacht?


Bibliographische Angaben

Übersetzt von Sylke Gloystein
Originaltitel: Insta Interieur
Originalverlag: Borgerhoff & Lamberigts nv
Gebundenes Buch, Pappband, 192 Seiten, 19,0 x 24,0 cm
Mit 250 Farbabbildungen
ISBN: 978-3-421-04113-5
€ 25,00 [D] | € 25,70 [A] | CHF 35,90, hier kannst du es kaufen
V
erlag: DVA Bildband
Erschienen:  27.08.2018


Ich bin schon gespannt, was ihr sagen werdet, wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Eure Eileen 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Bloggerportal entstanden (Rezensionsexemplar), diese Buchrezension spiegelt meine eigene Meinung wieder.

Insta Interior Pinterest, eileens good vibes

12 Replies to “Insta Interior – Einfach, schnell & kreativ einrichten”

  1. Ah das Buch wäre auf jeden Fall was für mich – das klingt richtig toll 🙂 Als wir umgezogen sind habe ich es auch sehr genossen unsere Wohnung einzurichten. Jetzt aktuell verändere ich wieder ein paar Sachen & dekoriere ein bisschen herbstlich/ winterlich – da wäre das Buch sicher auch hilfreich. xxx

  2. Dekorieren ist immer schön! Mit dem Insta-Interior ist es halt so eine Sache… gesehen auf Instagram und schon haben 20.000 Leute denselben Teppich oder dieselben Tische mit dem Fake, oder real Marble Style zu Hause rumstehen. Schön: Ja, auf alle Fälle! Individuell: Nicht so wirklich… Ich selbst bin da keine Ausnahme, auch ich habe den so hübschen weißen Berberteppich mit dem schwarzen Streifenmuster darauf in meiner Wohnung rumliegen und oben drauf einen runden Couchtisch mit (fake) Goldfassung und (welch ein wunder) Marble-(glas)Tischplatte. Wenn ich schon das Wort Insta-Interior höre denke ich mir ‚bitte nicht schon wieder alle das gleiche machen‘. Ich selbst versuche langsam aber doch mal wieder mehr in mich selbst rein zu hören und mir zu überlegen, was denn wirklich zu MIR und MEINEM Gefühl passt. Es bringt einem halt nichts, wenn das zu Hause schön pastellig ist, man sich aber in gemütlichen Kräftigen Farben einfach wohler fühlen würde, das Heim aber so fürs Web und Instagram besser wirkt. Sein und Schein wird halt in unsrer Gesellschaft immer wichtiger. Mir würde es mehr Freude machen, mehr individuelle zu Hause zu sehen und auch mal Mut in den Bildern zu sehen, dass eben nicht immer die Coffee Table Books schön geordnet sind, sondern auch einfach mal gemütliches Chaos zu Hause herrscht. So wie es eben meistens hinter den Insta Bildern der Fall ist 😉
    Wie sieht deine Wohnung aus?
    Hast du dich auch in einem bestimmten ‚Insta Style‘ wieder gefunden?

    Liebe Grüße,
    Christina von http://miles-and-shores.com

    1. Ich verstehe was du meinst und evtl ist der Titel für das Buch unglücklich gewählt aber hier werden vielmehr die verschiedenen Stil Richtungen erklärt und was man selbst tun kann um eine gewisse Gemütlichkeit zu schaffen zB Pflanzen zu nehmen. Der Hauptmerk liegt da eher auf DIY und das finde ich wiederum gut so bekommt man durchaus seinen eigenen Stil rein. Ich selbst habe meine Wohnung überhaupt nicht im Buch wieder gefunden weil ich kein Fan von kopieren bin. Da lass ich mich lieber inspirieren was zB in der neuen Wohnung der graue Boden wäre Mir haben die Hilfestellungen bzw Tipps auch zum Werkzeug mehr geholfen.

  3. Hätte mir das Buch nie gekauft, weil ich den Titel nicht so gut finde. Deine beschreibung hat jetzt aber doch neugierig gemacht. Mein Freund zieht bald um und wie sind schon am Möbel bauen, aber vielleicht finde ich so ja noch ein paar dinge 🙂

    1. Oh ja sowas kenne ich, daher bin ich auch immer froh dann etwas mehr Infos über ein Buch bei anderen zu lesen. Alternativ ist es auch immer gut im Buchladen direkt darin zu blättern.

    1. Das freut mich zu hören. Vllt hast du ja einen Buchladen bei dir in der Nähe dann kannst du darin ein wenig Blättern und schauen, ob es zu dem passt was du erwartest bzw suchst Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.