Monatsrückblick April 2020

Ich weiß nicht wie es dir geht aber wo war bitte der April? Hat ihn jemand gesehen?😅 Ich habe generell das Gefühl, dass die letzten beiden Monate nicht wirklich vorhanden waren. Das lag zum Teil an der Ausgangsbeschränkung und der damit verbundenen Eintönigkeit aber zum anderen auch an der vielen Arbeit, so dass die Tage an mir sowas von vorbeigezogen sind. Obwohl ich nur noch zuhause bin ist im April doch einiges passiert, am Ende des Beitrages gibt es auch eine kleine Überraschung. Schnapp dir also eine heiße Tasse Tee und mach es dir bequem.

#supportyourlocal

Gesagt, getan – wir lieben Sushi und in unser Lieblingsrestaurant gehen wir immer nur zu besonderen Anlässen wie den Geburts-, Jahres-, Hochzeitstag oder an Silvester. Wir wollten immer das es etwas Besonderes bleibt. Doch in der jetzigen Zeit ist es viel wichtiger füreinander da zu sein und so bestellen wir mindestens 1x die Woche in unserem Lieblingsrestaurant zu to-go. Ich persönlich kann von Sushi nie genug bekommen, wem geht es auch so?

Wenn man den 30. Geburtstag mal ganz anders verbringt…

Mein Mann hatte im April seinen 30. Geburtstag und wie zu erwarten war, haben wir diesen auch ganz anders gefeiert. Wir waren alleine Zuhause und haben es uns gemütlich und einfach das Beste aus der Situation gemacht. Ich habe am Vorabend einen kleinen Kuchen gebacken, weil am Geburtstag einfach kein Kuchen fehlen darf. Und in der Woche vor seinem Geburtstag habe ich noch schnell online einen Gasgrill bestellt. So konnten wir ganz entspannt am Balkon sitzen und leckeres vom Grill essen. Wir hatten sogar richtig Glück mit dem Wetter, um die 25 Grad waren es. Da unser Balkon ganztägig Sonne hat wurde es sogar vom Empfinden her noch ein wenig wärmer. Ich muss zugeben nach diesem Tag in der Sonne haben wir beide gut Farbe bekommen.

Leider konnte ich mein geplantes Geschenk für meinen Mann nicht in Tat umsetzen. Er hat von mir ein Drift Fahrtraining von BMW bekommen. Übergeben musste ich nun einen Gutschein, denn der geplante Termin ist verständlicherweise wegen der Corona Kriese abgesagt worden. Aber wir werden es nachholen sobald es wieder möglich ist. Er hat sich trotzdem sehr gefreut, denn dieses Training wollte er schon sehr lange machen. Männer und ihre Autos sag ich da nur😄

In der Not wird man erfinderisch

*Kooperation

Die einen mögen sie, die anderen hassen sie – ich rede von den Behelfsmasken und der mittlerweile überall geltenden Maskenpflicht. Ich persönlich finde es gut aber nur, wenn sich auch an die übrigen Regeln wie z.B. den Abstand gehalten wird. Bei uns in Bayern gab es erst eine Empfehlung und ab diesem Moment wollte ich mich um eine Behelfsmaske kümmern, den im Internet waren Mundschutzmasken ähnlich wie Klopapier und Desinfektionsmittel schon lange Mangelware. Meine Freundin Lina hatte in diesem Moment die richtige Eingebung, ebenso wie viele andere, hat sie sich hingesetzt und Behelfsmasken genäht. Lina ist staatlich geprüfte Modedesignerin und hat auf Etsy einen kleinen Shop eingerichtet in dem sie viel selbst genähtes, unter anderem Behelfsmasken verkauft. Wir kennen uns seit Jahren und haben früher auch zusammengearbeitet. Lina ist ein sehr kreativer Kopf. Bei ihr habe ich schon oft in der Vergangenheit Schmuck und Tücher anfertigen lassen. Euch kann ich aktuell einen 10% Rabattcode in ihrem Etsy Shop anbieten. Der Code lautet EILEEN & ist bis 10.05.20 (Muttertag) gültig.

Das Thema mit den Nägeln

Im Monatsrückblick März hatte ich noch erzählt wie vorsichtig ich mit meinen herausgewachsenen Gelnägeln umgehen musste um zu verhindern, dass einer einreist oder flöten geht. Tja, was soll ich sagen, letzteres ist gestern passiert. Aber nach 8 Wochen war mir klar, dass es früher oder später passieren muss. Ich habe mir jetzt meine Gelnägel abgefeilt. Es ist mega ungewohnt und meine Nägel sind noch etwas empfindlich aber es ist allemal besser als ständig aufpassen zu müssen, dass nichts kaputt geht. Ich finde solche kleinen Problemchen herrlich amüsant, man darf in der aktuellen Zeit seinen Humor nicht verlieren.

my cozy retreat

Nun zur angekündigten Überraschung CLICK

Lange hatte ich den Gedanken im Kopf herumschwirren, das erste Mal Sommer 2019, dann war es wieder stiller im Kopf geworden. Zumindest solange bis ich über Lena gestoßen bin. Nach ein paar Gesprächen mit ihr und aufbauenden Worten ihrerseits, es einfach zu machen, habe ich Taten folgen lassen – Lena an dieser Stelle nochmal vielen Dank für den nötigen Anstupser❤ Ich habe meinen eigenen YouTube Channel my cozy retreat eröffnet und Leute ich bin so aufgeregt und gespannt, wie das alles laufen wird. Natürlich habe ich auch Angst vor manchen Reaktionen, im Internet sind nicht alle nett aber endlich habe ich einen Weg gefunden noch mehr sagen zu können. Hier kann ich endlich meiner Leidenschaft zu Büchern nachkommen, denn ich lese weitaus mehr als ich hier auf meinem Blog poste, nur passt thematisch nicht alles dazu. Außerdem möchte ich die Möglichkeit nutzen in Videos meine Leidenschaft zur Meditation, Hygge, Dankbarkeit, Achtsamkeit uvm. zu sprechen. Daher dreht es sich bei mir um drei Säulen die nach und nach mit Videos gefüllt werden: book passion, hygge moments, mindfulness to go.

Es würde mich freuen, wenn du vorbeischaust.

Blogbeiträge die online gingen…

Zum Abschluss noch eine kleine Auflistung zu den online gegangenen Beiträgen im April:

Meine Erfahrung mit dem Achtsamkeitsbasierten Stressmanagement (ABSM)

Der nächste beste Schritt | Jule Pieper


Ich bin gespannt wie dein April verlaufen ist😊 Und ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn du auf meinem YouTube Channel vorbeischaust und mich abonnierst🧡

Deine Eileen

Sharing is caring: Wenn dir mein Blogpost gefällt, dann teile diesen Beitrag gern mit deinen Freunden & merke ihn dir auf Pinterest. Darüber würde mich sehr freuen! ❤

 

13 Replies to “Monatsrückblick April 2020 & eine Überraschung”

  1. Liebe Eileen,

    Happy Birthday nochmals! Der 30er ist schon ein besonderer Geburtstag finde ich und die Idee deines Mannes ist super! Da hätte ich mich auch gefreut. Bei mir war der März und April sehr schwierig … und ich freue mich auf den Mai. Er wird sicher ein schöner Monat <3!

    alles Liebe
    Nena

  2. Das denk ich mir auch über die letzten zwei Monate. Mir kommt es vor, als hätte es den März und April irgendwie gar nicht gegeben. Vor allem bei uns in Österreich waren ja die Beschränkungen schon viel früher da, als in DE. Wir haben jedenfalls in der Home Office Zeit auch immer vom Gasthaus aus dem Nebenort bestellt #supportyourlocal. Finde das eine ganz tolle Idee, um so auch ein bisschen unterstützen zu können. Aber auf Sushi hätte ich jetzt auf jeden Fall wieder unglaublich große Lust!

    PS. Die Maske sieht auch noch richtig schick aus!

    Liebe Grüße
    Alice von http://www.alicechristina.com

  3. Toller Monatsrückblick, meine Liebe. Auch ein bisschen zum Amüsieren 😉 Bei uns haben die Friseure und Nagelstudios wieder geöffnet, ein raunen ging durch Deutschland! Ich lasse mir mit dem Firseur-Termin noch Zeit und anderen den Vortritt. Herzlichen Glückwunsch nachträglich an den Herz-Mann, das Geschenk würde ich auch mögen!

    Lieben Gruß, Bea.

  4. Liebe Eileen,

    mir ging es mit dem April genauso wie dir. Schwupps, weg war er. Toller Monatsrückblick und das Geburtstagsgeschenk für deinen Mann finde ich klasse. Das wollte ich auch schon mal verschenken.

    Hab einen schönen Mai.

    Liebe Grüße
    Mo

  5. Ohje aber 8 Wochen für deine Nägel war doch gut 🙂 meine wären nach 4 alle weg gewesen xD Hach ich liebe deine Beiträge einfach sehr, sie geben mir immer ein gutes Gefühl. Das mit Youtube finde ich eine tolle Sache und wünsche dir ganz viel Erfolg <3

    LG Lisa

  6. Solche Situationen/Zeiten sind die ultimative Herausforderung für Achtsamkeit. Warum brauchen wir ständig Ablenkung im Außen? Was wollen uns unsere Gefühle gerade sagen. Ich nutze die Zeit auf jeden Fall und finde sie sehr inspirierend und spannend.
    Alles Liebe
    Annette

    1. Also ich könnte nicht sagen, dass der April schnell verging. Die Ausgangsbeschränkungen und die Tatsache, beide Kinder den ganzen Tag zu Hause zu beschäftigen hat eher dazu geführt, dass es sich für mich etwas zog…

  7. Ich bin seit zwei Wochen wieder arbeiten, habe aber auch das Gefühl, dass man im März und April nicht wirklich viel erlebt hat! Irgendwie war jeder Tag, wie der andere! Wir waren viel spazieren, haben häufiger als sonst Karten- und Brettspiele gespielt und ansonsten gab es für den Blog eigentlich genug zu tun 🙂 Ich war jedenfalls beschäftigt genug in der ganzen Zeit! Meine Tochter hat übrigens auch Mundschutzmasken genäht! Ohne die wären wir jetzt im Bus und im Supermarkt aufgeschmissen!

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.