[Rezensionsexemplar]

Na, hast du mal von dem Begriff »Monkey Mind« gehört? Ich ehrlicherweise nicht aber dann hatte ich vor einigen Wochen das Buch »Mit dem Herzen siehst du mehr« der Autoren Schweppe & Long gelesen und genau dieser Begriff ist mir dort das erste Mal begegnet.

Ursprünglich kommt dieser Begriff aus dem Buddhismus und bedeutet Affen im Kopf zu haben. Sind wir mal ehrlich, wer von uns hat umgangssprachlich nicht auch schon gesagt, dass man eine Affenzirkus im Kopf hat, das sogenannte Kopfkino. Ich kenne es tatsächlich und seid ich das Buch gelesen habe erwische ich mich auch viel öfters dabei den Affenzirkus zu beobachten, einer der Schritte die zur mentalen Gelassenheitsstrategie gehören.

Habe ich dich neugierig gemacht? Am Ende meines Beitrages gibt es zudem die Möglichkeit ein Exemplar zu gewinnen🤍

Affen im Kopf | Ronald Schweppe & Aljoscha Long

Vornweg gesagt, das Buch ist handlich, übersichtlich, einfach geschrieben und hat zudem neben den bereits angedeuteten Gelassenheitsstrategien auch einen Selbsttest.

Der Selbsttest ist für mich eines der Highlights gewesen. Eine Einschätzung seiner Monkey Mind zu bekommen und daraus sich einen Fahrplan basteln zu können, habe ich sehr hilfreich gefunden. Wie gesagt, ich erwische mich jetzt schon oft im Alltag dabei meine einzelnen Gedanken den jeweiligen Affen-Sorten zuzuordnen.

Persönliche Meinung

Wie bereits im Buch »Mit dem Herzen siehst du mehr« hat man auch hier das Gefühl mit einem Freund zu sprechen. Die Schreibweise ist im Du, man fühlt sich viel mehr angesprochen und einbezogen.

Gleich zu Beginn erhält man auf wenigen Seiten eine gute Zusammenfassung was genau diese Monkey Mind – Affen im Kopf sind. Hier konnte ich an verschiedenen Stellen direkt nicken, vieles hat einfach genau gepasst. Gleich im Anschluss an die kurze Einleitung erfährt man die einzelnen Gattungen der Affen und davon gibt es einige und jeder kennt mindestens eine Hand voll. Da wären z.B.:

  • Der Affe der Angst
  • Der Affe der Vergangenheit
  • Der Affe der Zukunft
  • Der Affe der Sorgen
  • Der Affe des Ärgers uvm.

Jede einzelne Affen-Sorte wird besprochen, man erhält Einblicke wie sie ticken und wann sie erscheinen. Auch hier gab es relativ schnell Momente in denen ich sagen konnte, dass es bei mir auch oder ähnlich ist. Sind wir ehrlich die meisten Sachen die uns bedrücken könnten wir mühelos zu den Affen-Sorten kategorisieren. Doch denken, dass es auch anders geht? Nein, wir Menschen denken einfach grundsätzlich zu viel, den manchmal ist es einfach aus solchen Gedankenstrudeln wieder herauszukommen. Das möchten uns die beiden Autoren vermitteln.

Selbsttest

Monkey Minds kann man nicht loswerden. Sie sind und bleiben ein Teil von uns aber wir selbst können entscheiden wie viel Raum wir Ihnen geben. De Erklärungen zu den einzelnen Affen-Sorten sind daher sehr hilfreich. Dadurch erfährt man wiederum auch sehr viel über sich selbst. Man fängt an nachzudenken und zu reflektieren. Meist gibt es Erlebnisse im Leben die dazu geführt haben, das wir so denken, fühlen und reagieren wie wir es nun mal tun. Hier spielt der oben erwähnte Test auch eine kleine Rolle, denn durch die Beantwortung der Fragen und der anschließenden Auswertung kann man in einem Kreisdiagram „seine“ Affen entsprechend ausmalen. Man erkennt visuell sofort bei welcher Affen-Sorte der Schwerpunkt liegt, sprich wer am lautesten von den Monkey Minds im Kopf ist.

Mein Ergebnis war zufriedenstellend und kommt dem was ich gedacht habe auch nahe. Ich habe einige Monkey Mind aber sie halten sich in Grenzen, manchmal kann ich sie aktiv bemerken.

W.A.H.L.-Methode

Eine der mentalen Gelassenheitsstrategien ist die W.A.H.L.-Methode. Sie wird sehr gut erklärt. Jeder Buchstabe steht hier für ein Themenfeld. Das »W« z.B. für das Wahrnehmen. Es sind 4 einfache Schritte die man jederzeit im Alltag umsetzen kann. Dieser 2. Teil des Buches war sehr interessant. Natürlich kannte ich das meiste aufgrund meiner eigenen Erfahrungen mit der Achtsamkeit und Meditation bereits aber für neue Zusammenstellungen von Methoden bin ich immer offen. So kann man für sich auch am Besten entscheiden, welche Variante einen am Besten hilft.


Bibliographische Angaben

Softcover, 208 Seiten
Erschienen: Juni 2020
ISBN: 978-3-7474-0183-5
Hier kannst du es für 14,99 € kaufen.


Wie bereits oben erwähnt gibt es die Möglichkeit ein Exemplar von »Affen im Kopf« zu gewinnen. Die Autoren haben mir dankenswerterweise hierfür ein extra Exemplar zugeschickt. Du möchtest deine Monkey Mind in Griff bekommen? Dann folge mir auf meinem Blog und schreibe mir einen Kommentar welcher Affe die am meisten Sorgen bereitet und warum. Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 28.03.2021 23:59 Uhr. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Deine Eileen

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit den Autoren entstanden (Rezensions- & Verlosungsexemplar), diese Buchrezension spiegelt meine eigene Meinung wider.
Sharing is caring: Wenn dir mein Blogpost gefällt, dann teile diesen Beitrag gern mit deinen Freunden & merke ihn dir auf Pinterest. Darüber würde mich sehr freuen! ❤

8 Replies to “Monkey Mind | Mentale Gelassenheitsstrategien”

  1. Das hört sich echt interessant an. Ich glaube, das Buch werde ich mir auch mal zulegen. Du hast mich jetzt doch ziemlich neugierig gemacht. Vor allem, wenn man damit einen Selbsttest machen kann, finde ich das super 🙂
    Allerliebst ♥
    Mona

  2. Liebe Eileen,
    am meisten Angst macht mir der Affe der Zukunft. Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich überlege, was mich in kommenden Zeiten erwartet und wie es weitergehen soll und wann sich die Corona-Situation wieder normalisiert. Ich denke, diese Ängste betreffen viele von uns in der jetzigen Zeit! Deine Besprechung zum Buch klingt sehr spannend. Ich mag Bücher, die Alltagsnahe Tipps geben und zum mitmachen animieren. Von »Monkey Mind« habe ich noch nicht gehört und mache gern beim Gewinnspiel mit.:-)
    Herzliche Grüße
    Vivienne

  3. Ich wünsche allen Teilnehmern ganz viel Glück bei der Verlosung! Ich kann mir gut vorstellen, dass „kleine Affen“ ihr Unwesen in meinem Kopf treiben, denn da rattert es rund um die Uhr 🙂 Der Test wäre auch interessant für mich, aber ich lasse gern jemand anderen den Vortritt!

    Liebe Grüße
    Jana

  4. Hey, das klingt ja wahnsinnig interessant! Das Buch muss ich direkt mal lesen – habe gerade geschaut, das gibt es auch für meinen eBook-Reader. Von Büchern in Papierform nehme ich so gut es geht Abstand, ganz einfach weil ich keinen Platz mehr habe. Also, danke für den Tipp, bei der Verlosung bin ich aus o.g. Gründen nicht dabei.

  5. Liebe Eileen,
    nach ein wenig Reflexion glaube ich, dass bei mir der Affe der Angst am ehesten durch meinen Kopf tobt und mit verschiedenen Ängsten jongliert. Deine Rezension hat mich auf jeden Fall sehr neugierig gemacht und schon für einen kleinen Denkanstoß gesorgt.

    1. Liebe MsSummersun,
      es freut mich dir mitteilen zu können, dass du das Exemplar gewonnen hast. Ich habe dir eine E-Mail diesbezüglich geschickt. Viele Grüße, Eileen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.