Draußen regnet es…es ist dunkel, düster und der Herbst ist sowas von da… CLICK und was denkt sich Eileen?

Zeit zum Backen

Im Sommer ist es mir zu heiß dafür und da will man sich auch nicht unbedingt die hart erarbeitete Sommerfigur zerstören CLICK also lege ich jetzt im Herbst/Winter umso mehr los 🙂 Ihr dürft euch die kommenden Monate über leckere Rezepte freuen, so wird es z.B. ein Lebkuchenrezept geben. Ach Weihnachtszeit wie sehr ich mich auf dich freue CLICK

Russischer Zupfkuchen – Zutaten

Ihr benötigt für den russischen Zupfkuchen:

Zutaten für den russischen Zupfkuchen, eileens good vibes

Für den Mürbeteig:

  • 100g Butter (Zimmertemperatur)
  • 100g Zucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für die Quarkmasse:

  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 100g zerlassene Butter
  • 200g Magerquark
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • Silikonkuchenform (kann ich wärmstens empfehlen, da spart man sich das Einfetten und es geht ruckzuck aus der Form raus)
Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad Ober- & Unterhitze vorheizen. Die Zutaten für den Mürbeteig in einer großen Schale vermischen (die Butter sollte Zimmertemperatur haben). Hieraus sodann einen Mürbeteig kneten. Gut 2/3 des Teiges dann in die Silikonkuchenform drücken. Der Boden sollte dünn gehalten werden. Der Kuchenrand sollte ca. 1-2 Daumenbreit geformt.

Füllung Mürbeteig, russischer Zupfkuchen, eileens good vibes

Für die Quarkmasse die Eier schaumig schlagen, danach Zucker und Butter zugeben und alles schön verrühren. Dann den Magerquark und das Vanillepuddingpulver zugeben und rühren bis eine glatte Masse entsteht. Diese dann in die Silikonkuchenform geben. Das übrig gebliebene Drittel des Mürbeteigs wird jetzt auf die Quarkmasse gegeben. Um den typischen Look des russischen Zupfkuchens zu bekommen müsst ihr einfach den Mürbeteig ein wenig in der Hand kneten damit „Stücke“ entstehen.

Füllung Quarmasse, russischer Zupfkuchen, eileens good vibes

Der russische Zupfkuchen wird in der mittleren Schiene für 25 Minuten gebacken. Danach den Kuchen erkalten lassen. Der Vorteil bei der Silikonkuchenform ist, dass der Rand umgestülpt werden kann und der Kuchen somit ganz einfach herausgehoben wird. Es klebt nichts fest.

Fertiger russischer Zupfkuchen, eileens good vibes

bon appétit

Ihr seht der russische Zupfkuchen kann super schnell zubereitet werden. Bei uns kommt dieser Kuchen immer wieder auf den Tisch, wenn sich Besuch anmeldet und es schnell gehen muss. Bisher hat er allen geschmeckt 🙂

Eure Eileen 

Hat dir das Rezept gefallen? Dann pinn es dir bei Pinterest:

Rezept für einen russischen Zupfkuchen, eileens good vibes

 

4 Replies to “Rezept für einen russischen Zupfkuchen”

  1. So lecker – ich liebe russischen Zupfkuchen. Ich habe aber ehrlich gesagt noch nie einen selbst gebacken 😀 das sollte ich jetzt wirklich endlich mal ändern. xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.