[Rezensionsexemplar] Und da ist sie schon die dunkle Jahreszeit, mit dem November als Monat der für mich – ähnlich wie der Februar – eine Art Zwischenmonat darstellt. Gefühlt passiert hier nichts, als wäre der November (und Februar) nur eben ein Lückenfüller. Three Chances Till Christmas* hat mir daher die Wartezeit bis zur offiziellen Einleitung in die Weihnachtszeit versüßt. Und heute möchte ich dir diese, in die moderne heutige Zeit neu aufgelegte, Christmas Story vorstellen.

Klappentext

Wenn die Weihnachtszeit die Hochsaison deines Jobs ist und die Ekelpakete Londons deine Klienten

Jeden Winter bekommt die 23-jährige Luna einen Griesgram zugeteilt, dessen Leben sie mithilfe von drei Trancen zu einem positiven Sinneswandel verhelfen soll – ansonsten stirbt dieser. In ihrer Arbeit als verdeckter Coach ist sie talentiert wie keine andere und löst die Fälle in Rekordzeit. Doch ihr diesjähriger Klient Eli macht ihr einen Strich durch die Rechnung und zum ersten Mal weiß Luna nicht weiter. Mit seiner egoistischen Art zerstört Eli das Leben seiner Mitmenschen und auch sein eigenes gerät in Gefahr. Wie soll Luna die Weihnachtszeit genießen, wenn Eli in ihrem Kopf herumspukt statt sie erfolgreich in seinen Trancen?

Quelle: Three Chances Till Christmas 

ebook Three Chances Till Christmas von Melissa Mai abgebildet

Persönliche Meinung

Ich glaube jeder von uns hat in seiner Kindheit oder im Verlauf all der Weihnachten die man bisher erlebt hat, mindestens einmal die Berührung mit Charles Dickens Klassiger A Christmas Carol gemacht. Ich kann mich sogar an mehrere Varianten erinnern. Viele Kindersendungen haben das Thema über Ebenezer Scrooge immer wieder aufgegriffen. Schon als Kind berührte mich die Geschichte. Wie kann jemand nur so kalt sein und alle anderen meiden? Wie kann so jemand denken er wäre glücklich und zufrieden? Und gerade als Kind dachte ich mir, wie kann man Weihnachten nicht mögen. Heute, mit 32 Jahren, weiß ich das zumindest der letzte Punkt oft durch persönliche Schicksale dazu führen kann, Weihnachten nicht mehr als das Fest der Liebe und Herzlichkeit wahrzunehmen. Es gibt Schicksalsschläge, Krankheiten und vieles mehr die vielleicht genau die schönste Zeit im Jahr zu einer persönlich schmerzhaftesten Erinnerung machen können.

Melissa Mai hat in ihrem diesjährigen Weihnachtsroman Three Chances Till Christmas die Geschichte von Charles Dickens modern umgeschrieben und direkt ins 21. Jahrhundert kapituliert. Ich war im Vorfeld sehr gespannt auf ihr Werk und durfte es vorab lesen. Und was soll ich sagen? Melissa ist die perfekte Mischung aus Weihnachtsfeeling, Nächstenliebe, berührender Story und eben Darstellung von einem Scrooge sehr gut gelungen.

Inhalt

Luna und Eli das sind die beiden Protagonisten in dieser Geschichte und beide könnten nicht verschiedener sein. Luna die mit Anfang 20 noch nicht ganz fest im Leben steht, unter dem Jahr verschiedene Jobs, Schulungen oder anderweitige Hobbypraktiken absolviert, kehrt stehts ab November in die Coaching Agentur zurück um einen ihr zugeteilten Scrooge vor seinem persönlichen Unglück zu bewahren. Für Luna sind diese eben einfach nur Scrooges, Nummern, keine Individuen. Luna hat selbst keinen wirklich festen Background. Sie kommt aus einer Pflegefamilie in der es ihr gut ging, trotzdem nagt dieses Ungewisse und traurige an ihr, nicht zu wissen wieso man weggegeben wurde. Sie hat zwar viele Bekanntschaften, lässt aber wenig Menschen an sich nah genug heran.

Eli ist ein Workaholic und ein fieser Mitmensch. In der Arbeitswelt würde man ihn als Kollegenschwein bezeichnen, zumindest auf der Arbeiterebene. Krallt er sich doch stets die besten Fälle, ist ignorant, großkotzig und so gar nicht auf seine Mitmenschen bedacht. Für ihn gibts nur den schnellen Erfolg, mehr nicht.

Und so kommt es, wie es kommen muss in der diesjährigen Verteilung erhält Luna den Auftrag Eli zu einem besseren Mitmenschen zu machen. Angelehnt an die Originalerzählung gibt es auch hier drei Trancen in denen Eli verschiedenes vermittelt wird. So auch der Worst Case, wenn er sich nicht bis Heilig Abend ändert.

Fazit

In Three Chances Till Christmas bekommt man nicht nur ein tolles Vorweihnachtsfeeling in London vermittelt sondern, wird unterbewusst auch sehr zum Nachdenken angeregt. Dadurch, dass die Geschichte so perfekt in die heutige Zeit passt, kann man sich damit noch mehr identifizieren und den Kern der Botschaft besser annehmen. Nicht nur um vielleicht selbst über sein Verhalten nachzudenken sondern auch um ein Bewusstsein zu schaffen wie es anderen gehen kann, wieso sich andere so und nicht anders verhalten.

Mir hat der Schlagabtausch der beiden sehr gefallen. Lunas Art war so herrlich chaotisch und Eli als überambitionierter Kerl, der wohlgemerkt auch Anfang 20 ist, hatte einfach etwas erfrischendes. Für mich war die Geschichte sehr angenehm zu lesen. Ich liebe den Schreibstil von Melissa. Man fliegt nur so über die Seiten und sie kann einen auch gut packen, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen möchte.

Seid ihr also noch auf der Suche nach einer diesjährigen Weihnachtsgeschichte? Dann schaut euch unbedingt Three Chances Till Christmas an. Aktuell könnt ihr es sogar bei Kindle Unlimited kostenlos lesen*.


Bibliographische Angaben

ASIN: ‎ B0BGL8PYD7
Sprache: ‎ Deutsch
Dateigröße: ‎ 1125 KB
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: ‎ Keine Einschränkung
Text-to-Speech (Vorlesemodus): ‎ Aktiviert
Screenreader: ‎ Unterstützt
Verbesserter Schriftsatz: ‎ Aktiviert
X-Ray: ‎ Nicht aktiviert
Word Wise: ‎ Nicht aktiviert
Seitenzahl der Print-Ausgabe: ‎ 328 Seiten

Für alle die eine Mitgliedschaft bei Kindle Unlimited* haben ist das E-Book aktuell kostenlos zu lesen. Wer keine Mitgliedschaft bei Kindle Unlimited hat, erhält es aktuell für 2,99 €.


Als weiteres Weihnachtsbuch kann ich euch von Melissa Mai ebenfalls Von Schneekugeln und Pariser Weihnachtsmuffeln empfehlen. Das könnt ihr mit seinen 24 Kapiteln sogar als Adventskalenderbuch benutzen. Die Rezension dazu findet ihr hier.

Welche Weihnachtsbücher könnt ihr mir empfehlen?

Eure Eileen

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Autorin Melissa Mai entstanden (Rezensionsexemplar), diese Buchrezension spiegelt meine eigene Meinung wider.

Sharing is caring: Wenn dir mein Blogpost gefällt, dann teile diesen Beitrag gern mit deinen Freunden & merke ihn dir auf Pinterest. Darüber würde mich sehr freuen! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.